Haus Mast - Innenraumgestaltung
Berlin Zehlendorf
Erweiterung eines Reihenhauses der 30er-Jahre 1997 und 2000

Wie eine Schublade öffnet sich die Küche als hölzernes Inlet in den Garten. Herausgeschoben entsteht im Garten ein Wintergarten als Wohnraum und auf der anderen Seite im Restraum ein steinbetonter Vorbereich für den Empfang. Jeder Raum hat eine eigene Stimmung und Temperatur durch Farbe, Licht und Material. Schlanke, schottenartige Sparren bilden mit engen Abständen eine Tragstruktur, die das seitlich einfallende Licht streut und den Blick horizontal in den Garten richtet und weniger in den Himmel. Ein geschlossenes Vordach verstärkt diese Wirkung wie bei einer Baseball-Kappe. Gleichzeitig werden Innen- und Außenraum räumlich miteinander verzahnt. Ein Lüftungssystem in der Schattenfuge zwischen dem als Tisch ausgebildeten Haupttragwerk und der abdeckenden Dachfläche öffnet sich temperaturabhängig durch die Ausdehnung von Wachskolben.

Haus Mast Innenraum Bild 1

Haus Mast Innenraum Bild 2

Haus Mast Innenraum Bild 3


nach obenProjektübersicht